Diesel Dieselqualität auf Weltreisen 
Die   Dieselqualität   ist   weltweit   sehr   unterschiedlich.   Selbst   in   Europa   kann   man   nicht   von   gleichbleibender Qualität   ausgehen.   Moderne   Dieselmotoren   mit   Partikelfilter   und   Abgasrückführung   (ab   Euro5)   reagieren   zum Teil auf minderen Diesel sehr heftig bis hin zum Totalausfall, wenn sich der Partikelfilter zusetzt. Insbesondere folgende Merkmale beeinträchtigen die Motorleistung: Verunreinigtes Diesel Hoher Wasseranteil im Kraftstoff Erhöhter Schwefelanteil (> 50 ppm) Reisen in Höhen über 4.000 m Höhe Verunreinigung des Kraftstoffs In   vielen   Ländern,   selbst   in   Europa,   kann   der   Dieselkraftstoff   verunreinigt   sein.   Hier   hilft   der   Einbau   eines Separfilters,    der    die    Schmutzpartikel    herausfiltert.    Auch    Wasser    wird    zum    Teil    abgeschieden.    Er    wird zwischen Tank und Motor in die Vor- und Rücklaufleitung eingebaut. Wasseranteil im Diesel Neben    dem    Separfilter    kann    man    zusätzlich    einen    mobilen    Filter    verwenden,    der    beim    Befüllen    des Kraftstoffs das Wasser abscheidet. Schwefelgehalt (angegeben in ppm = parts per million) In   Europa   ist   der   Schwefelgehalt   weitestgehend   reglementiert   auf   <   15   ppm   mit   wenigen   Ausnahmen. Damit   kann   ein   Partikelfilter   gut   umgehen.   Anders   sieht   das   zum   Beispiel   in   Südamerika,   Afrika,   Russland oder   im   Orient   aus.   In   einzelnen   Ländern   liegt   dort   der   Schwefelgehalt   sogar   über   5.000   ppm.   Dadurch   setzt sich der Partikelfilter schnell zu. Zur   Verdeutlichung   hier   eine   Weltkarte   vom   “United   Nations   Environment   Programme”   (UNEP),   die   sehr aktuell den Schwefelgehalt im Diesel widerspiegelt:           Quelle: www.unep.org Hochgelegene Passstraßen Höhenlagen   über   4.000   m   reduzieren   die   Motorleistung   auf   Grund   des   abnehmenden   Sauerstoffgehalts   und damit   die   Reinigungskraft   des   Partikelfilters   erheblich.   So   kann   eine   Fernreise   schnell   in   einer   Autowerkstatt oder schlimmstenfalls im Nirwana enden. Was Sie vor Reiseantritt tun können Informieren   Sie   sich   über   die   Länder,   die   Sie   bereisen   möchten   und   deren   landesspezifische   Gegebenheiten. Liegt   der   Schwefelgehalt   deutlich   über   50   ppm,   fahren   Sie   höher   als   4.000   m   oder   ist   die   Spritqualität bedenklich,   müssen   Maßnahmen   getroffen   werden,   damit   ein   Betrieb   auch   dann   störungsfrei   gewährleistet ist.   In   der   Regel   muss   der   Partikelfilter   entfernt   und   die   Motorsteuerung   neu   programmiert   werden,   so   dass der Motor nicht in den Notlauf geht. Wenn   Sie   wissen   möchten,   wie   das   geht   und   wer   diesen   Eingriff   vornehmen   kann,   dann   setzen   Sie   sich   mit uns   in   Verbindung.   Selbstverständlich   muss   bei   Fahrten   im   Geltungsbereich   der   EU-Abgasnormen   ein Rückbau erfolgen. Weitere Faustregeln, die man beherzigen sollte Tanken Sie nur Eurodiesel an Markentankstellen. Tanken Sie immer wenn dies möglich ist
 F&F Expedition    Talangerstr. 6 a       85250 Altomünster     Tel. +49 (0) 8254 41 87 21      mail: info @ ff-expedition.de
Diesel Fuel Sulphur Levels: Global Status      June 2015                >5,000 & Above >2000 - 5000 >500 - 2000  15 & Below* >15 - 50 >50 - 500 * Information in parts per million (ppm)  For additional details and comments per country, visit www.unep.org/transport/pcfv/